Filme


Rückenfit in fünf Minuten

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg hat an unserem Wettbewerb „Rückenstarke Ideen für Bayern gesucht“ mit einer Konzeptidee zur Erstellung von Kurzfilmen teilgenommen und gewon­nen. Die Schulungsvideos zeigen Übungen zur Stärkung des Rückens, die im Büro leicht um­setzbar sind. Die Videos stehen auch den Mitgliedsbetrieben der KUVB/Bayer. LUK zur Verfügung.

Die Videos finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.


Denk an mich.Dein Rücken

Unser Film zeigt, wie man am Schreibtisch mit einfachen Übungen seinem Rücken etwas Gutes tun kann.


Die Berufskrankheit - Was ist das?

 Das Video steht Initiates file downloadhier zum Download bereit (ggf. Rechtsklick, Speichern unter).


 Der digitale Lohnnachweis

Ab dem 1. Januar 2017 wird das bisherige Lohnnachweisverfahren schrittweise durch ein neues Meldeverfahren zur Unfallversicherung abgelöst (UV-Meldeverfahren). Aus dem Entgeltnachweis als Papier-Vordruck bzw. online über das Extranet wird in Zukunft der digitale Lohnnachweis. Der Film erklärt, wie das neue Meldeverfahren mit dem digitalen Lohnnachweis funktioniert.

Das Video steht Initiates file downloadhier zum Download bereit (ggf. Rechtsklick, Speichern unter).


Betriebliches Gesundheitsmanagement in fünf Minuten erklärt

Wer ist in einem Arbeitskreis Gesundheit? Was ist der Unterschied zwischen Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement? Welche Analyseformen gibt es? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Erklärvideo. Anhand eines konkreten Beispiels wird die Einführung der vier wichtigen Kernprozesse Analyse, Maßnahmenplanung, - umsetzung und Evaluation erklärt. Ebenso wird die Verknüpfung mit einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen dargestellt. 

Das Video steht Initiates file downloadhier zum Download bereit (ggf. Rechtsklick, Speichern unter).


Angehörige unterstützen Angehörige

Unser Film zeigt, wie wichtig es ist, dass sich Eltern nach einem schweren Unfall ihres Kindes mit anderen Betroffenen austauschen und sich gegenseitig unterstützen. Wir helfen dabei, Selbsthilfegruppen zu gründen und betroffene Angehörige miteinander zu vernetzen.


Videoclips für sichere Waldarbeiten

In nur jeweils eineinhalb Minuten zeigen unsere fünf kurzen Filme, wie man sich bei Waldarbeiten sicherheitsbewusst verhält - und das gerade auch bei Abläufen, die schon zur Routine geworden sind und bei denen deswegen die Aufmerksamkeit nachlässt. Die kurzen Videoclips können z.B. bei Sicherheitsunterweisungen eingesetzt werden.

Wenn Sie diese Filme ihren Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung stellen möchten und sie daher als Datei benötigen, schreiben Sie uns: praevention@spam protectkuvb.de 

"Bewusst ist sicher! Aufgepasst bei der Holzernte"

Teil 1 aus der Serie "Bewusst ist sicher" für Arbeiten im Forst zeigt die wichtigsten organisatorischen und verhaltensbedingten Maßnahmen für eine sichere Holzernte.

"Bewusst ist sicher! Die Rettungskette richtig umgesetzt"

Teil 2 aus der Serie "Bewusst ist sicher" für Arbeiten im Forst zeigt die wichtigsten Elemente einer wirksamen Ersten Hilfe und wie die Rettungskette im Ernstfall funktionieren muss.

"Bewusst ist sicher! Gut geschützt am Rückzugsort"

Teil 3 aus der Serie "Bewusst ist sicher" für Arbeiten im Forst zeigt die wichtigsten Tipps für das sichere Fällen von Bäumen. Gerade bei Arbeiten, die schon zur Routine geworden sind, ist es wichtig, sich immer wieder die einzelnen Schritte zur Vermeidung von Unfällen bewusst zu machen.

"Bewusst ist sicher! Vorsicht bei der Windwurfaufarbeitung"

Teil 4 aus der Serie „Bewusst ist sicher“ für Arbeiten im Forst thematisiert die Windwurfaufarbeitung. Diese Tätigkeiten sind besonders gefährlich und erfordern eine gute Ausbildung sowie mehrjährige berufliche Erfahrung. Wir zeigen die schwierigen Fälle und rufen die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen in Erinnerung. Grundsätzlich gilt: Die Sicherheit steht vor dem Ertrag!

"Bewusst ist sicher! Kontrolliert fällen mit Sicherheitsband"

Teil 5 aus der Serie „Bewusst ist sicher“ für Arbeiten im Forst soll zur Anwendung der Sicherheitsfälltechnik mit Belassen eines Sicherheitsbandes motivieren. Diese stellt derzeit die sicherste Fälltechnik dar und wird vorrangig angewandt, außer eine konkrete Situation lässt dies nicht zu.


Filme der DGUV

Aktuell
Ein neuer Film der DGUV gibt Einblicke in den Prozess der beruflichen Wiedereingliederung eines Versicherten, welcher auf dem Heimweg von der Arbeit einen Autounfall erlitten hat und beschreibt dabei auch die Arbeit seiner Reha-Managerin.

Zum Film


Filme zum Arbeitsschutz

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat zu einzelnen Arbeitsschutzthemen Filme erstellt, die aus dem Internet frei heruntergeladen werden können.

Zu den Filmen