Aktuelle Hinweise für Feuerwehren zur Corona-Pandemie

DGUV Hinweise für Einsatzkräfte

18.05.2020

Initiates file downloadHinweise für Einsatzkräfte zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

Aktualisierte Version: 18.05.2020

Neben einigen Aktualisierungen wurde folgende Ergänzung vorgenommen::

  • Eine Anlage wurde eingefügt:
    Handlungshilfe zur Umsetzung der Coronavirus-Arbeitsschutzstandards für freiwillige Feuerwehren, wenn der Ausbildungs- und Übungsdienst wieder aufgenommen werden soll.

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard & Hinweise zum Tragen von Masken

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat ein SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard als Maßnahmenkonzept für zeitlich befristete zusätzliche Maßnahmen zum Infektionsschutz vor SARS-CoV-2 erstellt. Dieser SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard beruht auf den bestehenden gesetzlichen Bestimmungen und hat keine unmittelbare Rechtsqualität. Er konkretisiert vielmehr die Anforderungen des Arbeitsschutzrechts. Der Arbeitsschutzstandard ist damit eine Orientierung, die den Betrieben und Einrichtungen weitgehend Rechts- und Handlungssicherheit gibt. Maßgeblich bleibt jedoch stets die konkrete Situation beim Arbeitgeber oder Dienstherrn vor Ort, wo der gesetzlich vorgegebene Infektions- und Arbeitsschutz durch passende Maßnahmen sichergestellt werden kann und muss.   

Zur weiteren Konkretisierung haben das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales Hinweise zum Tragen von Masken erstellt. Diese geben Mindestempfehlungen, für welche Beschäftigten das Tragen von Mund- Nasen-Abdeckungen unter Infektions- und Arbeitsschutzgesichtspunkten geboten ist, wobei diese Empfehlungen im Einzelfall gegebenenfalls entsprechend den Verhältnissen vor Ort im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung weiter zu konkretisieren sind.

Gemeinsame Hinweise des LFV Bayern und der KUVB - Stufenplan Wiederaufnahme Dienstbetrieb (13.05.2020)

13.05.2020

Einsatzdienst und Stufenplan für eine mögliche Wiederaufnahme des Ausbildungs- und Übungsbetriebs bei den Freiwilligen Feuerwehren im Rahmen der Covid-19-Pandemie

Pandemiebedingte Einschränkungen im Atemschutz (18.03.2020)

18.03.2020

Trotz der Coronavirus-Pandemie muss die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren aufrechterhalten werden.

(Belastungs-) Übungen
Von den pandemiebedingten Einschränkungen des Ausbildungs- und Übungsdienstes sind momentan auch die nach Feuerwehrdienstvorschrift 7 „Atemschutz durchzuführenden Belastungsübungen betroffen. Können diese Belastungsübungen aufgrund der Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus nicht fristgerecht durchgeführt werden, so verstößt dies aus Sicht der KUVB weder gegen die DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“, noch wird die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr bzw. der hiervon betroffenen Atemschutzgeräteträger*innen eingeschränkt.

Eignungsuntersuchungen im Atemschutz
Kann zum aktuellen Zeitpunkt die Nachuntersuchungsfrist der Eignungsuntersuchung der Atemschutzgeräteträger*innen aufgrund pandemiebedingter (medizinischer) Engpässe nicht eingehalten werden, so müssen die Termine alsbald möglich nachgeholt werden. Vorrangig sind Atemschutzgeräteträger*innen mit gültiger Eignungsuntersuchung einzusetzen.

Generell ist Eigenschutz der Feuerwehrangehörigen zu beachten. Hierzu zählt insbesondere, dass alle Feuerwehrangehörigen gesundheitliche Einschränkungen umgehend melden müssen. Feuerwehrangehörige dürfen weiterhin nur für Tätigkeiten eingesetzt werden, für die sie körperlich und geistig geeignet sowie fachlich befähigt sind.

Diese pandemiebedingten unumgänglichen Abweichungen beeinflussen den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung nicht .

Prüfungen von Geräten und Ausrüstung (30.03.2020)

30.03.2020

Prüfungen von Geräten und Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr unter pandemiebedingten, erschwerten Bedingungen

Die pandemiebedingten Schutzmaßnahmen führen auch in den Feuerwehren zu erschwerten Bedingungen. Das hat u.a. Auswirkungen auf die Organisation von Sicherheit und Gesundheit im Feuerwehrdienst. Es ist derzeit nicht immer möglich alle Pflichten fristgerecht oder im vollen Umfang zu erfüllen. Weitere Infos Initiates file downloadhier.

Ausbildung, Übung und Unterweisung (03.04.2020)

03.04.2020

Die pandemiebedingten Schutzmaßnahmen führen auch in den Feuerwehren zu erschwerten Bedingungen Durch das Infektionsrisiko für Feuerwehrangehörige, auch untereinander, ist es nur schwer möglich, alle feu-erwehrspezifischen Vorgaben durchzuführen, um die Einsatzbereitschaft mit Blick auf Ausbildung, Übung und Unterweisung in gewohnter Weise, insbesondere in Gruppen zu erhalten. Initiates file downloadMehr...

Merkblatt "Körperschutz im ABC-Einsatz" (23.03.2020)

23.03.2020

Das Merkblatt "Körperschutz im ABC-Einsatz" der Staatlichen Feuerwehrschulen ist erschienen. Die Veröffentlichung des Merkblatt wurde, im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie (SARS-CoV 2 und COVID-19), vorgezogen. Das Merkblatt richtet sich an ausgebildete Träger von Körperschutz im ABC-Einsatz und gibt Hinweise zum Verhalten in Einsatzsituationen. Darüber hinaus kann das Merkblatt als ausbildungsbegleitende Lernunterlage für die Ausbildung von Trägern von Körperschutz verwendet werden. Es ist ab sofort auf der Feuerwehr-Lernbar unter Download/Merkblätter & Broschüren/Einsatzplanung- & vorbereitung nur online verfügbar.

RKI: Hygienemaßnahmen für nicht-medizinische Einsatzkräfte

Hygienemaßnahmen für nicht-medizinische Einsatzkräfte zum neuartigen Coronavirus finden Sie als PDF-Dokument und als interaktive Anwendung auf Opens external link in new windowdieser Seite des Robert Koch-Instituts.

Erste Hilfe im Betrieb im Umfeld der Corona (SARS-CoV-2)-Pandemie

Erste Hilfe im Betrieb im Umfeld der Corona (SARS-CoV-2)-Pandemie

Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen
Stellungnahme des Deutscher Rats für Wiederbelebung – German Resuscitation Council (GRC) zur Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen im Umfeld der COVID-19-Pandemie Opens external link in new windowhier.

Infos der Staatlichen Feuerwehrschulen zum Coronavirus

Die Staatlichen Feuerwehrschulen informieren zum Coronavirus auf der Feuerwehr-Lernbar:

  • Fachinformationen zum Coronavirus hier.
  • FAQs zum Coronavirus hier

Infos des LFV Bayern zum Coronavirus

Informationen des LFV Bayern zum Coronavirus hier

Lehrgang "Feuerwehr-Sport-Assistent*in 2020" ABGESAGT!

24.04.2020

Die Kommunale Unfallversicherung Bayern hat sich aufgrund des Infektionsrisikos mit dem Coronavirus entschlossen, sämtliche mehrtägigen Seminare und Lehrgänge bis Ende Juli 2020 abzusagen. Die Infektionsgefahr während der Veranstaltung und insbesondere in den Pausen sowie den frei verfügbaren Zeiten, stellt aus unserer Sicht ein zu großes Risiko dar. Insbesondere für Teilnehmer*innen der bayerischen Feuerwehren, die Bestandteil der kritischen Versorgungsstruktur darstellen, wäre eine Infektion mit dem Coronavirus unverantwortbar.
Daher sehen wir uns leider gezwungen, schweren Herzens und voller Enttäuschung die beiden Lehrgänge „Feuerwehr Sport Assistent“ am 22.-24. Juni 2020 und am 20.-22. Juli 2020 abzusagen.

Allgemeine Hinweise der KUVB zu Corona

Allgemeine Hinweise der KUVB zu Corona finden Sie Opens external link in new windowhier.