Betriebsarten - Kindertageseinrichtungen

Kinder in Tageseinrichtungen (Kindergarten, Krippe, Hort) sind gesetzlich umfassend gegen Unfälle versichert.

Die Organisation der Sicherheit in Kindertageseinrichtungen ist unerlässlich, um einen wirksamen Unfall- und Gesundheitsschutz für die betreuten Kinder, das Personal und die Eltern sicherzustellen.

Diese Aufgabe übernehmen die für den Bereich der Kindertageseinrichtungen Verantwortlichen. Die Leistungen der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB) und der Bayerischen Landesunfallkasse (Bayer. LUK) umfassen vor allem die Beratung in Fragen der Prävention bei Planung, Bau und Betrieb der Kindertageseinrichtungen.


Aktuelles

Informationsschreiben

Empfehlungen zur Medikamentengabe in Kindertageseinrichtungen

Initiates file downloadHerunterladen

Informationsschreiben

Vorgehensweise und Versicherungsschutz bei Zeckenstichen während des Besuchs von Kindertageseinrichtungen und Schulen

Initiates file downloadHerunterladen

Neue Broschüre:

„Kinder unter drei Jahren sicher
bilden und betreuen”

Ansehen

Bestellen

Neue Broschüre:

„Außengelände für Krippenkinder”

Ansehen

Bestellen

Sonderdruck:

„Gesundheits- und Sicherheitsförderung in Kindertages-
einrichtungen. Zusammenstellung von Fachartikeln”

Ansehen

Bestellen

Neue DVD:

„Kinder sich bewegen lassen”

Ansehen

Bestellen

DGUV Regelwerk

Medien und Informationen

 

1. Informationen zur gesetzlichen Schülerunfallversicherung

Broschüre Fragen und Antworten zum Versicherungsschutz in Kitas (Broschüre kann über den Medienversand bezogen werden) 

fileadmin/daten/dokumente/GBI/Broschueren/Schüler-UV/Daueraushang_SUV_2013_01.pdfGUV-X 99982 Daueraushang „Zuständiger Unfallversicherungsträger“ 

2. Informationen zur Kindertagespflege

Initiates file downloadGUV-X 99935 Broschüre Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege - Informationen für Tagesmütter und -väter

GUV-X- 99935 Faltblatt Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege – Informationen für Eltern

DGUV Information 202-005 (GUV-I 8641) Kindertagespflege – damit es allen gut geht

 

3. Organisation der Sicherheit

Initiates file downloadDGUV Vorschrift 1 (alt GUV-V A 1) Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“

DGUV Regel 102-002 (alt GUV-R A 1) Regel Grundsätze der Prävention 

DGUV Information 211-024 (alt GUV-I 8542) Meldeblock für Sicherheitsbeauftragte

GUV-X 99944 Daueraushang „Zuständiger Unfallversicherungsträger“

GUV-X 999888 Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge (Broschüre kann über den Medienversand bezogen werden) 

 

4. Sicherheit bei Bau und Einrichtung

DGUV Vorschrift 82 (alt GUV-VS2) Unfallverhütungsvorschrift Kindertageseinrichtungen

DGUV Regel 102-002 (alt GUV-SR S2) Regel Kindertageseinrichtungen

DGUV Information 202-019 (alt GUV-SI 8014) Naturnahe Spielräume

DGUV Information 202-022 (alt GUV-SI 8017) Außenspielflächen und Spielplatzgeräte

DGUV Information 202-072 (alt GUV-SI 8082) Seilgärten in Kitas und Schulen

DGUV Information 202-074 (alt GUV-SI 8084) Mit Kindern im Wald

DGUV Information 202-081 (alt GUV-SI 8095) Trampoline in Kindertageseinrichtungen und Schulen

GUV-X 99946 Aufkleber „Stopp den Unfall“ (groß)

GUV-X 99972 Broschüre "Außengelände für Krippenkinder"

 

5. Organisation der Ersten Hilfe

DGUV Information 202-089 Erste Hilfe in Kindertageseinrichtungen

 DGUV Information 204-006 (alt GUV-I 503) Anleitung zur Ersten Hilfe

DGUV Information 204-001 (alt GUV-I 510-1) Plakat Erste Hilfe (DIN A2) 

DGUV Information 204-003 (alt GUV-I 510-3) Plakat Erste Hilfe (DIN A3)  

DGUV Information 204-021 (alt GUV-I 511-3) Dokumentation der Erste-Hilfe-Leistungen (Meldeblock)

DGUV Information 204-020 (alt GUV-I 511-1) Verbandbuch 

DGUV Information 204-008 Handbuch zur Ersten Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder (Hinweis: Nicht über den Medienversand beziehbar) 

10852 (alt GUV-I 8512) Rechtsfragen bei Erste-Hilfe-Leistungen

DGUV Information 204-035 (alt GUV-I 8577) Aufkleber: Erste-Hilfe-Hinweiszeichen

DGUV Information 202-004 (alt GUV-I 8580) Aufkleber Erste-Hilfe-Schrank: Hinweis auf Verbandbuch

DGUV Information 204-030 (alt GUV-I 8592) Ersthelfer im öffentlichen Dienst 

DGUV Information 204-033 (alt GUV-SI 8020) Aushang: Notrufnummern

 

6. Sicherheits- und Gesundheitsförderung

Initiates file downloadEmpfehlungen zur Medikamentengabe in Kindertageseinrichtungen

GUV-X 99910 Film „Kinder sich bewegen lassen

DGUV Information 202-093 Die Jüngsten in Kindertageseinrichtungen sicher bilden und betreuen  

GUV-X 99932 Sicherheitsförderung in Kitas für Kinder von drei bis sechs Jahren, Band 1

GUV-X 99933 Sicherheitsförderung in Kitas für Kinder von drei bis sechs Jahren, Band 2

Plakat "Sonnenschutz in der KiTa"

DGUV Information 202-070 (alt GUV-SI 8080) Sonnenspaß und Sonnenschutz für Kinder und Jugendliche 

GUV-X 99938 Faltblatt „Gefahren durch Kordeln“

GUV-X 99939 Plakat „Tipps, die Leben retten können“

GUV-X 99940 Plakat „Händewaschen“

GUV-X 99941 Information "Händehygiene in Kindertageseinrichtungen"

GUV-X 99942 Broschüre "Kinder unter drei Jahren sicher bilden und betreuen"

GUV-X 99971 Sonderdruck "Zusammenstellung von Fachartikeln"

Broschüre "Gesundes Arbeiten in Kindertagesstätten"

DGUV Information 202-023 (alt GUV-SI 8018) Giftpflanzen – Beschauen, nicht kauen

DGUV Information 202-062 (alt GUV-SI 8072) Wahrnehmungs- und Bewegungsförderung in Kindertageseinrichtungen

DGUV Information 202-079 (alt GUV-SI 8089) Wassergewöhnung in Kindertageseinrichtungen 

 

7. Hinweis auf weitere Medien

Lärmampel

Mit der Lärmampel kann der Lärmpegel in einem Raum optisch sichtbar gemacht werden.

Dermalux-Gerät

Mit dem Dermalux-Gerät können Sie das Hygienebewusstsein sensibilisieren: Auf der Hand werden unsichtbare „Verschmutzungen“ durch eine Testlotion mittels UV-Licht sichtbar gemacht.

 

Die Lärmampel und das Dermalux-Gerät können bei uns ausgeliehen werden:

Medienversand@spam protectkuvb.de - Tel.: 089 36093-340 - Fax: 089 36093-500340


Wir bieten für diesen Bereich auch spezielle Seminare an. Haben Sie Interesse? Dann schauen Sie doch mal in unser Seminarprogramm. Zu unserem Seminarprogramm