Betriebsarten - Hochschulen

Studierende, Angestellte und Arbeiter an bayerischen Universitäten und Fachhochschulen sind bei der Bayerischen Landesunfallkasse gesetzlich unfallversichert. Versichert sind die Folgen von Arbeits- und Wegeunfällen, sowie Berufskrankheiten. Genaueres hierzu finden Sie auf den Seiten unserer Entschädigungsabteilung.

Der Versicherungsschutz ist für diese Personengruppen beitragsfrei, denn die Kosten trägt das Land Bayern.


Ausführliche Informationen zum Versicherungsschutz für Personen, die in unterschiedlichen Funktionen am Hochschulen tätig sind, bieten Ihnen folgende Broschüren:

"Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz an Hochschulen" DGUV Information 202-073 (alt GUV-SI 8083)
"Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Studierende" DGUV Information 202-008 (alt GUV-SI 8003)
 
Wichtigste Aufgabe der gesetzlichen Unfallversicherung ist die Verhütung von Arbeits- und Wegeunfällen und Berufskrankheiten.?Unsere Präventionsarbeit umfasst:

  • Beratung zu Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Weiterbildung von Beschäftigten und Schulung von Sicherheitsbeauftragten (Seminarangebot)
  • Überwachung von Maßnahmen zur Prävention und zur Ersten Hilfe

Dabei arbeiten wir eng mit den Betriebsärzten, sowie den Fachkräften für Arbeitssicherheit aus dem Hochschulbereich zusammen.