Newsletter

Porträtfilm: "Wir stellen uns vor"

Fragen & Antworten

Portal "Sicherer Arbeitsraum Straße“

Runder Geburtstag für Lexi: Hausaufgabenheft gibt es seit 20 Jahren

12.07.2017

Das Lexi-Hausaufgabenheft, das von der KUVB mitfinanziert wird, gibt es seit nunmehr 20 Jahren. Diesen runden Geburtstag feierten diese Woche die Kinder der Heinrich-Kirchner-Grundschule in Erlangen in Anwesenheit des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann sowie Vertretern von Polizei und KUVB.

„Unser Lexi-Hausaufgabenheft gibt Drittklässlern bayerischer Grundschulen kindgerecht aufbereitete Tipps zu wichtigen Themen im Straßenverkehr, im Internet oder zum Umweltschutz", betonte Herrmann, der bei diesem Anlass auch das Jubiläumsheft 2017/2018 in neuem Design präsentierte. "Im Mittelpunkt steht unser Polizeilöwe Lexi, der ab kommendem Schuljahr in blauer Uniform unseren Kindern auf sympathische Art und Weise wichtige Verhaltensweisen näherbringt, attraktiv und spannend."

Polizeilöwe Lexi erzählt in den Heften kindgerechte Geschichten zum sicheren Verhalten, sei es im Straßenverkehr, im Internet oder um sich vor Diebstahl und Gewalt zu schützen. Zusätzlich werden Themen wie Umweltschutz, Sucht oder Fremdenfeindlichkeit angesprochen. "Darüber hinaus gibt unser Lexi bei Alltags- und Schulproblemen eine wichtige Hilfestellung", ergänzte Herrmann.

Das 'Lexi-Hausaufgabenheft' der Bayerischen Polizei gibt es seit 1997. Es wird vom Bayerischen Landeskriminalamt konzipiert und ständig fortentwickelt. Die Schulen erhalten die Lexi-Hausaufgabenhefte jeweils kostenfrei rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien für das kommende Schuljahr. Der bayerische Innenminister bedankte sich in diesem Zusammenhang bei allen Sponsoren, die das Lexi-Hausaufgabenheft zum Teil seit vielen Jahren tatkräftig unterstützen. Ganz besonders dankte Herrmann der Kommunalen Unfallversicherung Bayern als Hauptsponsor. "Den großen Erfolg unseres Lexi-Hausaufgabenheftes und die hervorragende Verbreitung in ganz Bayern haben wir dem ausgezeichneten Engagement unserer Sponsoren zu verdanken“, lobte Herrmann.

 

 

Zurück zur Seite Aktuelles